Erneuerung Wasserreservoir

Das Projekt

Das Reservoir von Mettembert mit Baujahr 1920 ist in die Jahre gekommen und entspricht nicht mehr den heutigen Vorschriften. Die Studie des Ingenieurbüros hat ergeben, dass der Neubau eines Reservoirs bis Fr. 600'000.-- kosten würde.

 

Demgegenüber haben die Brunnenmeister von Movelier und Mettembert, gestützt auf die Erfahrungen der Sanierung in Movelier, bei der Wannenreinigung gesehen, dass diese noch in gutem Zustand ist. Es lohnt sich daher, das Reservoir aussen zu erneuern, die ganzen Rohrleitungen und die elektrische Steuerung neu zu erstellen, die Ventilation nach heutigem Standard zu gestalten und einen Lufttrockner einzubauen.

 

Die Arbeiten wurden von den Brunnenmeistern geplant und werden von ihnen überwacht. Damit lassen sich die Kosten auf dem absoluten Minimum halten. Die Arbeiten werden an lokale Firmen vergeben. Die Reserven in der Wasserkasse sind Fr. 65'886.65 und können zum Teil für das Vorhaben eingesetzt werden. Der Wasserzins wurde 2015 angehoben und beträgt Fr. 100.-- Grundgebühr, die Zählermiete Fr. 20.-- und die Verbrauchsgebühr Fr. 2.50 pro m3. Dazu kommt der Preis von Fr. 2.20 pro m3 für das Abwasser.

 

Der Wasserzins muss für 2018 neu berechnet werden, da der Kanton verlangt, dass ein Fonds angelegt wird, um zukünftig das gesamte Leitungsnetz ersetzen zu können.

 

Die Gemeindeversammlung hat dem Kredit und der Ausführung am 16. Januar 2017 zugestimmt.

 

Die Arbeiten wurden im Sommer 2017 aufgenommen und sollen bis Ende 2017 abgeschlossen werden.

 

 

Kosten und Finanzierung

Die Kosten sehen gemäss Voranschlag wie folgt aus:
Ventilation Fr. 12'300.--
Entfeuchter Fr. 2'100.--
Elektrische Anlagen Fr. 6'700.--
Automatisierung Fr. 44'200.--
Rohrleitungen Fr. 26'800.--
Aussensanierung Mauerwerk Fr. 50'000.--
Sanitärarbeiten Fr. 16'600.--
Brunnenmeisterarbeiten Fr. 5'000.--
Baubewilligung und Diverses Fr. 11'300.--
Gesamtkosten Fr. 175'000.--
Die Finanzierung ist wie folgt vorgesehen:
Gesamtkosten Fr. 175'000.--
./. Subvention Gebäudeversicherung Fr. 26'752.--
./. Eigene Mittel aus Wasserkasse Fr. 30'000.--
Noch zu finanzierender Restbetrag Fr. 118'248.--

Der heutige Zustand des Trinkwasser-Reservoirs wird von den zuständigen Behörden nicht mehr toleriert. Es muss zwingend auf den heutigen Stand der Technik gebracht werden. Ebenso ist die Löschwasserversorgung zu garantieren.

 

Die von den Brunnenmeistern vorgeschlagene Erneuerung ist günstig und erreicht das vor-geschriebene Ziel. Die Reserven in der Wasserkasse können zum Teil eingesetzt werden. Für die Finanzierung des Restbetrages ist die kleine Gemeinde mit 113 Einwohnern auf die finanzielle Unterstützung von aussen angewiesen.

 

Eine Hilfeleistung an dieses sympathische Projekt können wir Ihnen wärmstens empfehlen.

 

Bis heute konnten wir für dieses Projekt Spenden in der Höhe von Fr. 50'000.-- entgegennehmen.