Neubau Wasserreservoir

Das Projekt

Das bestehende Wasserreservoir Walchtrig in Bauen hat ein Volumen von nur 50 m3 und genügt seit einiger Zeit den hygienischen Anforderungen nicht mehr. Zudem hat es eine zu kleine Löschwasserreserve. Nun ist ein Neubau eines Reservoirs mit einem Volumen von 150 m3 mit 2 Kunststoffkammern à 75 m3 vorgesehen, welches auch das Versorgungsgebiet Rütli bedienen soll und einen höheren Standort verlangt, als das bestehende Reservoir. Der neue Standort ist schwer zugänglich und erfordert einen Helikoptertransport für die Baumaterialien.

 

An der Gemeindeversammlung vom 21. November 2016 wurde das Projekt beschlossen.

 

Der Baubeginn ist in diesem Herbst vorgesehen. Die Arbeiten werden rund zwei Monate dauern und sollen, gute Witterung vorausgesetzt, bis Ende 2017 abgeschlossen werden können.

 

Kosten und Finanzierung

Gemäss Voranschlag sehen die Kosten folgendermassen aus:
Gemäss Kostenzusammenstellung sehen die Kosten wie folgt aus:
Landerwerb und Notar Fr. 7'000.--
Reservoir Fr. 222'000.--
Erdarbeiten Fr. 36'000.--
Leitungen Fr. 93'000.--
Abbruch altes Reservoir Fr. 22'000.--
Druckreduzierschacht Fr. 25'000.--
Quellfassungen Fr. 10'000.--
Gebühren und Nebenkosten Fr. 9'000.--
Projekt- und Bauleitung Fr. 41'000.--
Regiearbeiten Fr. 10'000.--
Unvorhergesehenes 5 % Fr. 25'000.--
MwSt und Rundung Fr. 40'000.--
Reserve Fr. 30'000.--
Gesamtkosten Fr. 570'000.--
Die Finanzierung ist folgendermassen vorgesehen:
Gesamtkosten Fr. 570'000.--
./. Kantonsbeitrag aus Feuerlöschfonds* Fr. 47'375.--
./. Entnahme aus dem Wasserversorgungsfonds Fr. 450'000.--
Noch zu finanzierender Restbetrag Fr. 72'625.--

* Die definitive Zusicherung liegt nicht vor.

 

Wasser ist für die Menschen und die Natur überlebenswichtig. Obwohl es bei uns in Strömen fliesst, ist sauberes Trinkwasser keine Selbstverständlichkeit. Dieses Projekt ist sehr sinnvoll und notwendig und es verdient eine Unterstützung. Im Hinblick auf die grossen Investitionen hat die die Gemeinde den Wasserversorgungsfonds schon im Jahr 2015 stark aufgestockt hat.

 

Aus den erwähnten Gründen können wir Ihnen eine Hilfeleistung sehr ans Herz legen.

 

Bis heute konnten wir für dieses Projekt Spenden in der Höhe von Fr. 4'200.-- entgegennehmen.