Der Tag der Kinder am Sonntag, 12. April

 

Die einen Kinder sind heute früh aufgestanden, um pünktlich in Zürich zu sein. Die aus dem Val Müstair sind schon am Vortag angereist und haben in einer Jugendherberge genächtigt. Auf dem Lindenhof spielt die Zunftmusik Letzi sowie die Jugendmusik Valsot und die Foletti, Waldmännchen, singen Kinderlieder aus der Oberen Leventina. Tri Per Dü ergänzen das musikalische Spektrum mit Tessiner Volksmusik, und mit der Hanneli-Musig ist auch traditionelle Zürcher Musik vertreten.

 

Die Zeit vergeht im Flug, und schon steht der grosse Auftritt am Kinderumzug an. Ein bisschen Hektik gehört schon dazu, bis alle ihren Platz im Umzug gefunden haben, seien es die Formation von Kindern einiger Zürcher Patengemeinden, eine Sportgruppe aus dem Greyerzerland, die Waldmännchen aus der Oberen Leventina oder die Wildheuer aus dem Schächental. Die Chalandamarz-Gruppe aus dem Val Müstair nimmt eigentlich den Zweck des Sechseläutens, das Vertreiben des Winters, schon ein bisschen vorweg. Den Schluss macht die Jugendmusik aus Valsot, welche extra für diesen Auftritt das Spiel während dem Marschieren geübt hat.

 

Alle sind am Schluss des Tages müde, aber glücklich und beeindruckt. Was gibt es Schöneres als lachende Kinderaugen?