Festbetrieb, Gönneranlass und Hosenlupf am Samstag, 11. April

 

Die Besucher auf dem Lindenhof können jetzt die vier Regionen kennenlernen – und sie machen regen Gebrauch davon. Die Vorstellungen sind schön aufgemachte Blickfänge: Die Greyerzer demonstrieren ihre traditionelle Bauernmalerei und das Schindelmachen, die Obere Leventina ist mit Steinskulpturen und Weberei vertreten, aus dem Schächental sind Riemensticker, Korber und Treichelmacher am Werk, und das Val Müstair und das Valsot führen vor, wie ein Sgraffito gekratzt wird und was man aus Arvenholz schnitzen kann.

 

Ab sofort kommen die Besucher auch in den Genuss der kulinarischen Spezialitäten: Leventiner Alpkäse, Salat mit Val Müstairer Bienenhonigdressing, Urner Chässuppe, Plain in Pigna, Greyerzer Käsefondue, Luganighe mit Leventiner Polenta und Urner Hafächabis lassen manch einem schon beim Lesen der Speisekarte das Wasser im Mund zusammenlaufen. Zum Dessert gibts Leventiner Biskuit, Greyerzer Meringues mit Brischtner Nytlä oder Engadiner Nusstorte. Auch die Marktstände erfreuen die Besucher, und die angebotenen Spezialitäten finden einen regen Absatz.

 

Um 15 Uhr treffen über 100 Gönnerinnen und Gönner auf dem Lindenhof ein. Sie lassen sich unseren Auftritt erklären und manche treffen auf Projekte in den Regionen, die sie in der Vergangenheit unterstützten. Die persönlichen Begegnungen mit den Vertretern aus den Regionen sind eine gute Gelegenheit, sich zu überzeugen, was die Solidarität mit der Bergbevölkerung bewirken kann.

 

 

Ein Höhepunkt ist das Kinderschwingen mit Jungschwingern aus dem Schächental. Ein Sägemehlring auf dem Lindenhof, das hat es wohl noch nie gegeben! Entsprechend gross ist das Interesse, die Stadtkinder ziehen sich die Hosen über und versuchen sich mit den ersten Schwüngen.

 

Das Kulturprogramm ist vielseitig: Schächentaler Volksmusik wechselt sich mit der Musikgruppe Silberbüx aus Winterthur ab, Walter Sigi Arnold zieht Jung und Alt mit Urner Sagen in den Bann und am späten Abend rocken die Diabolics aus dem Val Müstair die grosse Bühne im Festzelt.

 

Ein ereignisreicher Tag ist zu Ende, und die Kinder aus allen Regionen sind schon ganz nervös auf den Kinderumzug und auf ihre Auftritte.