Elektritzitätsversorgung Lutenwil, Verkabelung Mittelspannung

Das Projekt

Die bestehende Freileitung in Lutenwil ist bei extremer Witterung, Sturm oder Schnee immer wieder von Schäden betroffen, und eine sichere Stromversorgung der Wohnhäuser und Betriebe kann nicht in jedem Fall gewährleistet werden. Die Korporation hat deshalb entschieden, die Hauptleitung auf einer Länge von 1'050 m zu verkabeln. Dazu kommt die Erneuerung der Trafostation am Ende der Strecke bei der Zimmerei im vorderen Lutenwil. Diese ist im Moment freistehend und wird neu in einem Trafohäuschen erstellt. Als grosse Hindernisse bei dieser Verkabelung müssen zwei Bäche mit bewaldeten Bachrändern überquert werden.

 

Die Ausführung des Projekts bringt den Nebeneffekt mit sich, dass der Stangenwald und die Verteilermasten, welche die herrliche Aussicht verstellen, verschwinden. Dies ist nicht nur für die Liegenschaftenbewohner sehr positiv, sondern auch für die vielen Wanderer, welche das Gebiet im Sommer jeweils besuchen.

 

Die Elektrokorporation hat der Ausführung des Projekts an ihrer Hauptversammlung vom 18. März 2016 zugestimmt.

 

Mit den Bauarbeiten rechnet man im August beginnen zu können. Voraussichtlich - je nach Wetterverhältnissen - wird das Bauende im Verlaufe des Jahres 2018 sein.

Kosten und Finanzierung

Die Kosten sehen wie folgt aus:
Vorarbeiten Fr. 5'500.--
Grabenarbeiten Fr. 170'000.--
Trafostation Fr. 61'700.--
Elektroanlagen Fr. 111'202.--
Honorare Fr. 15'000.--
Reserve Fr. 6'598.--
Total Kosten Fr. 370'000.--
Die Finanzierung ist folgendermassen vorgesehen:
Total Kosten Fr. 370'000.--
./. Subvention Bund und Kanton Fr. 111'000.--
./. Darlehen Raiffeisenbank Toggenburg Fr. 70'000.--
./. eigene Mittel Fr. 30'000.--
Noch zu finanzierende Restkosten Fr. 159'000.--

Nesslau ist weitgehend bereits verkabelt. Die von der Elektrokorporation Lutenwil geplante Verkabelung ist eine der wenigen Elektroversorgungen, die für die Versorgungssicherheit - witterungsunabhängig und mit vernachlässigbarem Unterhalt - noch gebaut werden muss.

 

Eine Unterstützung können wir Ihnen deshalb sehr ans Herz legen.

 

Bis anhin konnten wir für dieses Projekt Spenden in der Höhe von Fr. 30'679.10 vermitteln.